Mittwoch, 11. März 2015

Luke Bryan in London





Last Friday I hopped on a plane to London. When I was still an AuPair, Julia and I had bought tickets for the Country to Country festival in the O2 Arena. 
We didn't really wanna sell the tickets just because I don't live in London anymore, so I used the weekend to also visit all of my other friends in London. 




Throughout the course of the night there were four artists that went on stage - all of them being from America - Brandy Clark, Lee Ann Womack, Georgia Florida Line and Luke Bryan. 
The doors of the arena opened at 4PM but since we had assigned seats we got their a bit later and enjoyed a bit more of the lovely sun that was shining that day. 
Our seats were literally in the highest row that exists in the O2 arena. We had an awesome view and the sound was great as well. But there was a small problem: Julia is afraid of heights. Luckily she was tough enough to actually stand up with me during our absolute favorite songs and I believe it's save to say that she enjoyed the show just as much as I did! :)
Between each artist there was a 30 minute break during which some more artists performed on a pop up stage. 
The atmosphere in the arena was awesome and we loved each and every second of it! It was definitely worth flying back to London for the festival! 





Letzte Freitag ging es für mich wieder zurück nach London, dieses mal nur fürs Wochenende, aber ich habe mich trotzdem tierisch gefreut, meine Freunde wieder zu sehen. 
Geplant wurde dieser Trip, da Julia und ich uns schon letztes Jahr Konzertkarten für das Country to Country Festival in der O2 Arena gekauft hatten und diese nicht einfach verfallen lassen wollten. 




Samstag war es dann endlich so weit: der Tag des Festivals war gekommen. Nach einem schönen und entspannten Mittag im Park, über welchen in auch noch berichten werden, machten um vier die Türen der O2 auf und mit ein bisschen Süßigkeiten-Versorgung im Gepäck machten wir uns auf die Suche nach unseren Plätzen. Jackpot - unsere Plätze waren in der absolut höchsten Reihe, die es in der Arena gibt. An sich hat man echt gut gehört und auch sehen konnte man sehr gut, allerdings hat Julia Höhenangst, was natürlich nicht ganz von Vorteil war. Aber auch das hat uns nicht daran gehindert, unseren Abend zu genießen. 




Insgesamt standen vier amerikanische Country Bands und Sänger auf der Bühne: Brandy Clark, Lee Ann Womack, Florida Georgia Line und Luke Bryan. Die ersten zwei Frauen kannste wir zu dem Zeitpunkt noch nicht, aber sie waren echt super. Und auch die anderen zwei haben eine eins A Show abgeliefert. 




Der Abend war wirklich super schön, aber  als wir gegen halb zwölf dann wieder bei Julia zu Hause in Wimbledon ankamen, waren wir dann doch sehr vom Tag gezeichnet und sind einfach nur noch ins Bett gefallen! :) 


Happy Wednesday! Svenja x
SHARE:

Kommentare:

  1. Was an amazing concert and weekend! Love you! ❤️💩

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich wirklich mega gut an, hoffe ihr hattet eine wunderschöne Zeit :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.ae

    AntwortenLöschen

BLOGGER TEMPLATES BY pipdig